Leistungen

Phlebologie (Venenheilkunde)

Ein Schwerpunkt in der Hamburg Dermatologie ist die Diagnose und Behandlung von Venenleiden.

Oftmals beginnen Venenerkrankungen mit Besenreisern. Diese stören zunächst nur optisch, sie können jedoch ein erster Hinweis auf eine beginnende Krampfader-Erkrankung sein. Diese kann zu chronischen Wunden an den Beinen (sog. „offenes Bein“) oder gar zu einer Thrombose führen.

In der Hamburg Dermatologie bieten wir Diagnostik und Therapie für das gesamte Spektrum der Venen-Erkrankungen. Dabei sind wir zertifiziertes Venefit® (VNUS ClosureFast®) Zentrum mit mehr als 500 durchgeführten Eingriffen zur minimal invasiven Therapie von Krampfadern.

Diagnose einer Venenerkrankung

Aufgrund unserer langjährigen phlebologischen Erfahrung können wir viele Venenkrankungen bereits bei einer körperlichen Untersuchung erkennen. Dabei setzen wir moderne Ultraschall-Technologie, Doppler Sonographie sowie Lichtrefexionsrheographie (LRR) ein, wodurch wir Thrombosen, Varikosen und Schäden der Venenklappen genau lokalisieren und beurteilen können. Eine Röntgenuntersuchung ist nicht erforderlich.

Krampfadern

Krampfadern sind ein Zeichen für eine gestörte Durchblutung im Venensystem der Beine. Ein schmerzhaftes Venenstripping war eine der Behandlungsmöglichkeiten. Nun gibt es seit einigen Jahren sanfte, minimal-invasive Alternativen: die Radiowellentherapie mit Venefit® (VNUS ClosureFast®) oder die Lasertherapie. Bei diesen Verfahren werden die Krampfadern nicht mehr gezogen sondern von innen verschlossen.
Neben der Expertise aus langjähriger klinischer und operativer Tätigkeit in einer führenden venenchirurgischen Fachklinik verfügen wir in der Hamburg Dermatologie mit mehr als 500 Eingriffen über umfassende Erfahrung auf diesem Gebiet – ambulant, mit Lokalanästhesie und großem Erfolg.

Weiterlesen

Besenreiser

Wenn sich die feinen, oberflächlichen Venen am Bein erweitern, spricht man von Besenreisern.
Sie sind harmlos, jedoch stellen sie, vor allem bei Frauen, ein kosmetisches Problem dar. Besenreiser können aber auch ein erster Hinweis auf eine Erkrankung des tieferliegenden Venensystems sein.

Vor Therapiebeginn der Besenreiser wird daher mit Hilfe einer Ultraschalluntersuchung eine Erkrankung des Venensystems abgeklärt.

Zur Behandlung von Besenreisern gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten. Das Spektrum reicht von der Verödungstherapie (Sklerosierungstherapie) über die Schaumsklerosierung bis hin zur Lasertherapie.

Weiterlesen

Phlebologie (Venenheilkunde) Phlebologie (Venenheilkunde) Phlebologie (Venenheilkunde)